Logodesign und Relevanz für die Generationen Y und Z

Logodesign

Ein professionelles, gut aussehendes Logo ist und bleibt wichtig für Kaufentscheidungen. Eine Umfrage von Vistaprint in den USA bestätigt das. Eben und vor allem die Generationen Y und Z schätzen die Relevanz eines guten Logodesigns bei der Kaufentscheidung als hoch ein – genau genommen 92% der Befragten.

Warum interessiert uns das?

Unsere Zielgruppen werden sich im Laufe der Jahre und Jahrzehnte ändern, aus Kindern werden Erwachsene und Kaufentscheider. Die Generation Y oder auch „Millenials“ sind in den Jahrgängen 1981 bis 1995 geboren, sind also zwischenzeitlich zwischen 40 und 26 Jahren alt. Darauf folgt die Generation Z, die nach 1995 geboren wurden und somit 26 und jünger sind. Der Geschmack dieser Generationen unterscheidet sich zwar untereinander aber noch stärker von der vorausgehenden Generation X (1966-1980). Früher waren bunte, auffällige Logos stark gefragt. Generation Y und Z bevorzugen lieber schlichte und weniger Farbenfrohe Logos. Auch Genderneutralität spielt bei ihnen eine wichtige Rolle. Die Generation Y bevorzug die Farbe Blau bei Logos (34%) während die Generation Z schwarze Logos für am besten halten (23%), auch weiß ist auf der Liste der beliebtesten Farben vertreten.
Abgelehnt werden eher grelle Farben wie Pink, Gelb, Orange, aber auch Lila und Silber.

Brauche ich ein Logo bzw. sollte ich mein Logo erneuern?

Die Gedanken kann man sich schon machen, wenn man seine Zielgruppe dauerhaft bzw. immer wieder neu erreichen will. 40% der unter 40-Jährigen sind der Meinung, dass ein Unternehmen ein Logo braucht, damit es im Gedächtnis bleibt, wiedererkannt und damit ihm vertraut wird. Immerhin 16% der Befragten vertrauen einem kleinen Unternehmen mit einem schlechten Logo nicht. 43% der Befragten behaupteten, dass ein gut designtes Logo die Kaufentscheidung anrege.
Also ja, ein gut designtes Logo sollte man auf jeden Fall haben. Sollte man das Logo von Zeit zu Zeit auch mal anpassen?
43% der Befragten sind zumindest der Meinung, dass man das Logo auf jeden Fall ändern sollte, wenn sich der Service oder das Produkt geändert hat. Ob man sein Logo dem Geschmack der jüngeren Generationen anpassen sollte, bleibt jedem selbst überlassen. Aber ein Relaunch bringt auf jeden Fall frischen Wind in die Außenwirkung eines Unternehmens. Viele große Unternehmen haben ihr Logo dem Geschmack nachfolgender Generationen angepasst.
Beispiele davon sind Burger King, Volkswagen, Windows, Mastercard und viele mehr, die ihre bunten, auffälligen Logos farblich und in der Anzahl der Elemente und Effekte reduziert und vereinfacht haben. Die Logos sind öfter einfarbig oder mit weniger Farben, flach (ohne 3D-Effekt z.B.) und minimalistisch.

Unsere Zeitgemäßen Logodesigns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.